Digitalprojekt aus Österreich gewinnt “European Young Farmers Award”

Beim Europäischen Kongress der Junglandwirte am 9. Dezember wurden die „European Young Farmers Awards 2021“ verliehen. In der Kategorie „Bestes Digitales Projekt” konnten sich Lisa Rieder und Herbert Astl mit “Farmlifes – Farmcode” durchsetzen.


Die Gewinner Lisa Rieder und Herbert Astl sowie ÖVP-Europaabgeordnete Simone Schmiedtbauer (im Hintergrund)

Die Pinzgauer Junglandwirte haben 2019 das Unternehmen Farmlifes gegründet, mit dem Ziel, die Kommunikation zwischen Urproduzenten und Konsumenten sowie die Kommunikation innerhalb der Landwirtschaft zu verbessern. Mit dem Farmcode haben sie ein smartes Tool geschaffen, das es landwirtschaftlichen Betrieben ermöglicht, den Konsumenten zu zeigen, wer hinter den Lebensmitteln steht. Produzenten und Konsumenten können sich im Sozialen Netzwerk verbinden. “Dadurch kann eine bessere Kundenbindung aufgebaut werden. Zudem ist das System so konzipiert, dass alle wichtigen Akteure in der Landwirtschaft einen Nutzen daraus ziehen können”, erklären die beiden Jungunternehmer.


Simone Schmiedtbauer, Mitveranstalterin des diesjährigen Junglandwirte-Kongresses und Agrarsprecherin der ÖVP im Europaparlament, sowie ÖVP-Europaabgeordneter Alexander Bernhuber waren unter den ersten Gratulanten. „Herkunftskennzeichnung ist mir ein besonderes Herzensanliegen und mit diesem Konzept erleben wir digitale Transparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette“, erklärte Schmiedtbauer. Rieder und Astl hätten es sich zur Aufgabe gemacht, Bewusstsein dafür zu schaffen, wie viel Arbeit und Erfahrung in heimischen Lebensmitteln stecke. Hinter dem Projekt stehe die Vision, Landwirte und Konsumentinnen und Konsumenten miteinander zu verbinden, den Bezug zu Lebensmitteln wiederherzustellen und die Betriebe, die dahinterstecken, vor den Vorgang zu holen. “Diese Auszeichnung haben sie verdient“, ist Schmiedtbauer sicher.


„Österreich ist bekannt für den europaweit höchsten Anteil an Junglandwirtinnen und Junglandwirten und diese Auszeichnung bestätigt: Unsere Junglandwirtinnen und Junglandwirte zeigen tagtäglich großartigen Einsatz und können sich mit ihrem Gespür für Innovation auf der internationalen Bühne beweisen“, sagen die ÖVP-Europaabgeordneten Schmiedtbauer und Alexander Bernhuber. Letzterer fügt hinzu: „Dieses Digitalprojekt belebt die heimische Wirtschaft und stärkt die Regionalität und damit den Umweltschutz. Ich bin stolz, dass dieses österreichische Vorzeigeprojekt auf europäischer Ebene Anerkennung findet. Es ist ein gutes Beispiel dafür, wie frisch, innovativ und zukunftsorientiert wir Jungbauern arbeiten,“ sagt Bernhuber.


In der Kategorie “Best Project on Improving Rural” haben sich Gregor Slavec und Dimitar Toshkov Stanchevi durchgesetzt, in der Kategorie “Most Resilient Project” Elena Soberón Pidal. Mehr über „Farmlifes – Farmcode“ unter: https://www.info.farmlifes.com/farmcode

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen